Viki

Viki

"Ich bin Botschafter für die Hair and Beauty Kampagne um Interessierten zu zeigen wie spannend, abwechslungsreich und herausfordernd unsere Arbeit ist. Ich liebe meinen Beruf und bin stolz darauf."

Mehr Weniger
 

Alles kurz vor knapp.

Hi,

erstmal will ich mich bei euch vorstellen, so dass ihr wisst wer denn da überhaupt schreibt :)
Ich heiße Viktoria Luise (kurz Viki), bin 21 Jahre alt und wohne in Tübingen (das liegt bei Stuttgart). 2014 habe ich mein Abitur erfolgreich bestanden. Mein Plan war es, Religionspädagogik zu studieren. Wenn dir das jetzt nicht gleich was sagt – nicht so schlimm. Mit dem Studium kann man Reliunterricht geben, Jugendfreizeiten organisieren, Gottesdienste halten und noch viel mehr. Eigentlich ganz cool, doch in meinem FSJ habe ich gemerkt, dass es nicht das ist, was ich später mal jeden Tag machen möchte. Also hab ich mich in ein Theologie Studium gestürzt und nachdem ich auch das nicht zu hundert Prozent gut fand, jobbte ich bei meinen Eltern in ihrem Friseur Salon. Ich bin mit dem Wissen an die Sache ran gegangen, dass ich NIEMALS Friseurin werden möchte. Naja… dann arbeitete ich bei meinen Eltern. Ich sah wie glücklich die Kunden den Laden verlassen, freundete mich mit Kunden an und konnte mit ihnen sehr gute Gespräche führen. Alles in allem merkte ich, dass Friseur sein doch gar nicht so schlecht,und vielleicht ganz wunderbar sein kann. Also entschied ich mich eine Ausbildung zur Friseurin zu machen (sehr zur Verwunderung meiner Eltern, Freunde, Verwandten – denn schließlich habe ich ja Abitur). Ja das mit dem Abitur habe ich oft gehört – wieso man das den mache mit so einem Schulabschluss und so weiter und sofort. Aber nur weil jemand gut lernen kann und in manchen Dingen äußerst diszipliniert ist, heißt das nicht, dass einem damit manche Berufsgruppen verweigert bleiben. Ich zog mein Ding und das was ich will durch. Frei nach dem Motto – egal was die anderen denken und sagen, mir doch egal :)

Nun bin ich schon im zweiten Lehrjahr, genauer gesagt, ganz kurz vor dem ersten Teil der praktischen Gesellenprüfung (das hieß früher Zwischenprüfung, vielleicht kannst du damit mehr anfangen). Es ist noch eine Woche bis dahin und ich bin jetzt schon ganz schön aufgeregt. Wie immer gibt es bei mir vor der Prüfung viel Stress weil ich immer denke: ,,Ach das hat noch Zeit“ , wenn dann aber die Prüfung kurz bevor steht wird es dann etwas stressig. Ehrlich gesagt kenne ich aber kaum Menschen bei denen das nicht so ist… also ist ja alles gut.

Nun beende ich meinen Eintrag damit ich noch etwas meine Prüfung vorbereiten kann ;)
In diesem Blogeintrag wollte ich, dass ihr mich erst etwas kennen lernt. Im nächsten werde ich euch dann berichten wie die Prüfung war.

Drückt mir die Daumen :)

Grüße …die Viki :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Viki

Viki

"Ich bin Botschafter für die Hair and Beauty Kampagne um Interessierten zu zeigen wie spannend, abwechslungsreich und herausfordernd unsere Arbeit ist. Ich liebe meinen Beruf und bin stolz darauf."

Mehr Weniger