Luisa

Luisa

"Ich bin Teil der Kampagne, weil ich Menschen zeigen möchte, wieviel Spaß ich an diesem Beruf habe und dass Friseur sein viel, viel mehr ist! Ich möchte sie ermutigen, nicht nach dem Image des Berufsbilds zu gehen, sondern sich für den Beruf zu entscheiden der ihnen Spaß macht und für den ihr Herz schlägt."

Mehr Weniger
 

Der neue Trend ist da!

Juhu, der neue Trend von La Biosthétique (Belavance) ist da!!
Alle 6 Monate gibt es tolle neue Farben, die La Biosthétique passend zur saisonalen Mode entwickelt.image
image

Wir sind im Sommer immer schon ganz heiß auf die neuen Farben, fangen schon immer einen Monat vorher an, täglich davon zu reden und sind schon ganz gespannt, was uns in der kommenden Saison erwarten wird.
Und jetzt war es an diesem Wochenende endlich soweit: Am Sonntag hatten Niklas und ich das Make-up Trend Seminar Autumn-Winter 2015/16. Es war klasse!
Angefangen mit der Mode, von flauschigen Accessoires bis zu Hochwasserhosen, ging es sehr bunt und auffällig zu. Deshalb sind die Farben des Make-up Trends eher dezent in diesem Jahr. Yes….. genau meins!!
Drei neue Trends durften wir erleben in einer ausführlichen Demo, mit Tipps für jeden Tag, aber auch mit leichten Tricks für ein heißes Make-up für den Abend oder besondere Anlässe.
Was mich am meisten an diesem Herbst-Winter Trend begeistert hat, ist, dass es nicht nur das Make-up für den Schminkprofi ist, sondern auch für meine oder unsere Kunden einfach umzusetzen ist. Dank der tollen Tipps, stimmt das Motto, gutes Aussehen leicht gemacht. Der Trend ist für jede Frau geeignet, auch reife Haut sieht einfach klasse damit aus.

Mein Fazit, Biosthétique macht einfach Spaß und schöner. Viel Erfolg und Spaß mit Make-up wünscht
Luisa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Luisa

Luisa

"Ich bin Teil der Kampagne, weil ich Menschen zeigen möchte, wieviel Spaß ich an diesem Beruf habe und dass Friseur sein viel, viel mehr ist! Ich möchte sie ermutigen, nicht nach dem Image des Berufsbilds zu gehen, sondern sich für den Beruf zu entscheiden der ihnen Spaß macht und für den ihr Herz schlägt."

Mehr Weniger