Vom „Hair & Beauty Artist“ zur Master-Stylistin und Ausbilderin

Bei einem Blick auf Marias Karriere wird sehr schnell klar: Sie liebt ihren Beruf und nutzt die vielen Chancen, die sie durch ihre Ausbildung zum „Hair & Beauty Artist“ und die Einbindung in das La Biosthétique Netzwerk hat.

Maria hat ihre Ausbildung zum Hair & Beauty Artist abgeschlossen. Mittlerweile ist sie Master-Stylistin und Ausbilderin im SalonDeluxe, Stuttgart. Aktuell ist sie dort für vier Azubis zuständig. Außerdem gehört sie mittlerweile zum offiziellen Team der „Hair & Beauty Artist“ Prüfer und leitet die „ActiveCrew“, eine Jugendgruppe in der Region, die sich regelmäßig trifft um zu üben, Trends zu entwickeln und zu erforschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Maria, warum hast du dich für die Ausbildung zum Hair & Beauty Artist entschieden?
Mir war immer klar, dass ich den Friseurberuf lieben werde. Gleichzeitig wollte ich unbedingt aus meinem Talent das Beste machen und alles erreichen, was möglich ist – Ansehen inklusive. Erfolg ist wichtig für mich.
Ich habe mich deshalb für La Biosthétique und die Ausbildung zum Hair & Beauty Artist entschieden. Ich hatte den Eindruck, dass dies die umfassendste und hochwertigste Ausbildung für Friseure in der Branche ist. Und meine Erwartungen wurden erfüllt.

Ich hatte von Anfang an alle Voraussetzungen, um das Handwerk auf einem Niveau zu erlernen, das mir eine echte Karriere ermöglicht.

Was ist für dich das Besondere an der Ausbildung zum Hair & Beauty Artist?
Wenn man sich für die Ausbildung zum Hair & Beauty Artist entscheidet, entscheidet man sich für ein hohes Level. Und das macht einfach Spaß. Biosthétiker wollen wirklich was von ihren Azubis. Und sie unterstützen sie dabei, alles zu erreichen.

Durch den strukturierten Ausbildungsplan und die vielen Zwischenprüfungen müssen wir ständig üben. Ein großer Vorteil daran ist, dass ich mit kleinen Dienstleistungen schon früh im Salon erste Kunden bedienen konnte. Es hat mir von Anfang an Spaß gemacht und ich konnte so von Anfang an voll hinter meinem Weg stehen.

Worin siehst du den wichtigsten Unterschied zwischen der Ausbildung zum HBA und der klassischen Friseur-Ausbildung?
Der Ausbildungsplan ist einheitlich und top strukturiert. Wir lernen neben den klassischen Inhalten auch alles über die Gesundheit von Haut und Haar. Wir haben kaum Zeit für klassische „Azubi-Aufgaben“, die nicht direkt mit unserer Qualifikation zu tun haben. Wir üben also ständig und werden stark gefördert.

Außerdem habe ich es immer genossen, eine Community aus Gleichgesinnten zu haben. Wir lernen und leisten alle viel. Und wir brennen irgendwie alle. Von dem klassischen Image der „Friseure“ sind wir alle weit entfernt. Das finde ich wichtig. Und „last but not least“ verdienen wir mehr.  Salons, die Hair & Beauty Artists ausbilden, verpflichten sich, über Tarif zu bezahlen.

Wie ist deine Karriere seit der Ausbildung weitergegangen?
Ich bin heute Master-Stylistin in unserem Salon und für die Ausbildung zuständig. Aktuell bilde ich vier Azubis aus. Es macht riesigen Spaß und entspricht mir total. Außerdem bin ich mittlerweile selbst im offiziellen Team der „Hair & Beauty Artist“ Prüfer und leite die „ActiveCrew“, eine Jugendgruppe in unserer Region.

Worin siehst du die größten Vorteile der Ausbildung zum Hair & Beauty Artist aus Sicht der Unternehmer?
Als Unternehmer und Ausbilder werden wir voll und ganz dabei unterstützt, eine Ausbildungsqualität zu erreichen, die sich deutlich abhebt. Wir arbeiten nach einem einheitlichen Handbuch mit klaren Aufgaben und Zielen. Die Azubis können erste Dienstleistungen auf hohem Niveau schnell am Kunden anbieten, was für Azubi und Unternehmer toll ist.

Außerdem geht der Lehrplan weit über den Standard hinaus. Neben allem, was mit der Schönheit und Gesundheit von Haut und Haar zu tun hat, lernen die Azubis auch mit verschiedenen Kundentypen umzugehen, den Tag strukturiert aufzubauen und natürlich viele wunderschöne Rituale rund um das Total Beauty Concept. Nach Abschluss dieser Ausbildung sind die Auszubildenden wirklich so weit, als Junior Professionals den hohen Ansprüchen in La Biosthétique Salons gerecht zu werden und haben schon viele Erfolgserlebnisse gefeiert und Sicherheit gewonnen. 

Was ist deiner Meinung nach das Besondere an La Biosthétique?
La Biosthétique steht für mich für Luxus, Professionalität und pure Ästhetik. Wichtig finde ich auch, dass wir uns im Gegensatz zu den meisten anderen Friseuren auch mit dem Aspekt der Gesundheit von Haut und Haar beschäftigen – denn Schönheit geht daraus hervor.

Ich habe La Biosthétique in meiner Ausbildung kennen -und lieben gelernt und habe auch in andere Bereiche reingeschnuppert. Meiner Ansicht nach ist nichts mit La Biosthétique vergleichbar.
Es strahlt eine Wertigkeit und Ästhetik aus, mit der ich arbeiten will und mit der ich mich identifizieren kann.

Außerdem haben wir eine einzigartige „Community“. Ich engagiere mich als Leiterin der ActiveCrew auch innerhalb der SFB. Wir sind wie eine Familie, wir unterstützen und fördern uns gegenseitig.

Das Gesamtpaket halte ich für einzigartig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.