Salome

Salome

"Nach meinem Abitur habe ich mich für diese Ausbildung entschieden, weil ich weiß, dass die Ausbildung zum „Hair & Beauty Artist“ mir mehr bietet als „nur“ Friseurin zu sein. Ich habe tolle Möglichkeiten im Salon und durch verschiedene Weiterbildungen kann ich mich spezialisieren und habe tolle Perspektiven! Für mich genau der richtige Weg."

Mehr Weniger
 

Schnipp Schnapp Haare ab

Diese Woche war eine super Woche.
Ich hatte das Vergnügen an meinem Übungsmontag zwei Köpfe zu schneiden. Unteranderem war einer davon mein erstes Herrenmodell.10454465_787060631336943_3217642719588633464_n

Voller Vorfreude bin ich am Montag in den Salon gefahren. Als mein erstes Model den Friseursalon betrat konnte ich es kaum erwarten, die Schere in die Hand zu nehmen und anfangen zu schneiden. Hals über Kopf habe ich mich aber dennoch nicht auf mein liebes Model gestürzt. Zuerst hab ich mich erkundigt was sich mein Haarschneidemodel wünscht bzw. was gemacht werden darf. Nachdem ich sie dann mit Hilfe meiner Chefin fachmännisch und individuell beraten hatte, stand fest was wir machen würden. Wir beschlossen eine kompakte Form zu schneiden. 

Gesagt getan. Nachdem ich den Haarschnitt beendet hatte zeigte ich mein Werk meiner Kundin. Diese war hochzufrieden und verließ unseren Salon mit einem Lächeln.

Es folgte nun mein erstes Herrenmodel. Dies war ein guter Freund von mir, der sich extra für mich die Haare hat lang wachsen lassen.
Meine Chefin erklärte mir zuerst, was ich bei einem Herrenhaarschnitt alles beachten muss. Danach durfte ich sagen was ich spontan machen würde. Sie hörte sich alles an und gab mir weiter Tipps. Dann endlich durfte ich mit dem Schnitt beginnen.10338255_787060471336959_3119642265015324547_n
Als ich auch diesen Haarschnitt beendet hatte, führte ich auch hier mein Werk meinem Herrenmodell vor. Er fand es echt gut. Er meinte nur, dass er sich daran erst mal gewöhnen müsste. Aber, dies muss man sich ja immer bei einem neuen Haarschnitt.

Die Arbeit hat mir diese Woche auch mega Spaß gemacht. Neben Wimpern und Ansatz färben durfte ich für unsere Kunden und Mitarbeiter Eis holen, weil die Sonne so schön gebrutzelt hat. Wenn das nicht stark ist weiß ich auch nicht ;)

Ich wünsche noch ein entspanntes Wochenende.

Eure Salome

2 Kommentare

  1. SalomeSalome Post author

    Hey Anneta, ich muss sagen, dass ich mir keinen besseren Beruf für mich erträumen hät können. Du musst wissen das ich mit dem Beruf quasi schon groß geworden bin, da meine Mama diesen auch ausübt. Von dem her wusste ich schon ein bisschen was mich erwartet. Meine Erwartungen werden aber jeden Tag neu erfüllt. Ich merk einfach das dieser beruf mich glücklich macht. Das miteinander mit den Menschen und die Teamarbeit im Salon einfach klasse.
    Ich hoffe das ich dir alles beantworten konnte.
    Wenn du noch fragen hast, eifach Fragen ;)
    Liebe Grüße
    Salome

  2. AvatarAnneta Toli

    Hey Salome, die Sommertrends haben mich wirklich begeistert. Ich habe durch den Berufscheck rausgefunden, dass ich hier genau richtig bin. Ich freue mich auf ein Kennenlerngespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Salome

Salome

"Nach meinem Abitur habe ich mich für diese Ausbildung entschieden, weil ich weiß, dass die Ausbildung zum „Hair & Beauty Artist“ mir mehr bietet als „nur“ Friseurin zu sein. Ich habe tolle Möglichkeiten im Salon und durch verschiedene Weiterbildungen kann ich mich spezialisieren und habe tolle Perspektiven! Für mich genau der richtige Weg."

Mehr Weniger