Salome

Salome

"Nach meinem Abitur habe ich mich für diese Ausbildung entschieden, weil ich weiß, dass die Ausbildung zum „Hair & Beauty Artist“ mir mehr bietet als „nur“ Friseurin zu sein. Ich habe tolle Möglichkeiten im Salon und durch verschiedene Weiterbildungen kann ich mich spezialisieren und habe tolle Perspektiven! Für mich genau der richtige Weg."

Mehr Weniger
 

Wasser-Wochen-Tag

Heute zählen wir den 1. August. Für einige von euch heißt das endlich Ferien, Urlaub. Ich stattdessen erlebe es das erste mal, dass ich keine sechs Wochen frei habe. Ich werde nämlich die nächsten Wochen arbeiten und nur eine Woche Urlaub machen. Es ist auf jeden Fall eine kleine Umstellung, mal nicht Sachen zu packen und abzuhauen, sondern vor Ort zu bleiben und den Sommer hier in Deutschland während der Arbeit zu genießen.

Mir wurde von meinen Arbeitskollegen groß berichtet, dass es im August bei uns immer eine Wasser-Woche gibt.
Wasser-Woche steht für uns für eine Woche bzw. einen Tag wo das Alltägliche schief geht. Zudem findet diese meistens im August statt.

Heute zum Start des Monats August hatten wir auch schon unseren Wasser-Tag.
Alles fing damit an, dass unser Wasserbeuler ausfiel. Somit hatten wir kein heißes Wasser. Der Installateur meinte nach einer intensiven Untersuchung, dass ein Teil kaputt sei. Kurze Anmerkung: während er unseren Beuler untersuchte, hatten wir schon Wasser gekocht und in kleine Gefäße abgefüllt, mit denen wir unseren Kunden die Haare waschen konnten. Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe, eine Farbe mit dieser steinalten Methode abzuspülen.

Nach einem kurzen Hin und Her hat unser genialer Installateur das neue Teil für den Beuler auftreiben können, so dass wir wieder warmes Wasser besaßen.

Dies war aber nicht das Einzige, das heute „fehlte“ und somit dem Namen Wasser-Woche alle Ehre machte.
Es kam nämlich noch hinzu, dass eine Kundin zu spät kam, unsere Kollegin krank wurde und nach Hause gehen musste und wir somit ihre Termine mit übernehmen durften. Mit einer Teamarbeit wie sie selten zu finden ist, schafften wir es, trotz allen Herausforderungen, die uns heute gestellt wurden, pünktlich fertig zu werden.

Um ehrlich zu sein mag ich auch diese Tage sehr, die zeigen nämlich erst, wie cool das Team ist. Aus diesem Grund möchte ich mich hier einfach mal bei all unseren tollen Kunden bedanken, die uns jedes mal die Zeit geben, die wir brauchen. Und auch ein herzliches Dankeschön an all meine lieben Kollegen, die mir im vergangenen Jahr so viel beigebracht haben (nicht nur für den Job, sondern auch echte Lebensweisheiten).
Danke!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Salome

Salome

"Nach meinem Abitur habe ich mich für diese Ausbildung entschieden, weil ich weiß, dass die Ausbildung zum „Hair & Beauty Artist“ mir mehr bietet als „nur“ Friseurin zu sein. Ich habe tolle Möglichkeiten im Salon und durch verschiedene Weiterbildungen kann ich mich spezialisieren und habe tolle Perspektiven! Für mich genau der richtige Weg."

Mehr Weniger